So begannen wir am 17. Dezember 1990.

Früh morgens noch Gemeindeschwestern, nachmittags Eröffnung der Sozialstation mit 6 Krankenschwestern. Und abends schon die Versorgung der ersten Patienten.
So geschwind mussten wir uns umstellen.

description

Angefangen mit 2 gesponserten Pkws

und entsprechenden Fahrrädern, können wir heute auf einen Fuhrpark von 18 Fahrzeugen zurück greifen. Seit dem Jahreswechsel 1991 konnten unsere Arbeitsbedingungen ständig verbessert werden. Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung entwickelte sich sehr positiv. So wurde der Sozialstation Mitte Februar 1991 ein Pkw Wartburg 1,3 vom Bürgermeister Lotzwig übergeben. Es herrschte natürlich große Freude in der Sozialstation, ohne Kfz können weder alle Kranken betreut werden, noch die Riesenpakete von Verbandsmaterialien getragen werden.

description

Delphinweiße Fahrzeuge

für die Sozialstation der Kreisstadt.


Sponsorhilfe durch:

- Fleischer Nelke
- PGH Drei Schilde
- Reifenservice Kureck

description

Drei neue Pkw sind willkommene Begleiter für 1992.

Die Sozialstation ist seit einigen Tagen Besitzer von drei funkelnagelneuen Pkw VW Polo. Zehn Kilometer und mehr legten die Frauen Tag für Tag zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück, sofern sie kein Privatfahrzeug besaßen. Beladen mit einigen Kilogramm Gepäck, denn die 25 bis 30 Patienten benötigten jeder für sich einen unterschiedlichen Aufwand an Pflegematerialien.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und im besonderen mit unserem Bürgermeister Herrn Lautenfeld war es uns möglich, unsere gestellten Aufgaben immer besser zu erfüllen.